VR sieben.neun

Header_bank_vrsiebenneun
VR SIEBEN.NEUN

Gebaut fürs Teamwork

Der d.velop-Campus in Gescher ist ein inspirierendes Gelände für neues Arbeiten, mit Grünflächen, Kita, Begegnungsorten und Kantine direkt vor der Bürotür. Auch zwei Bereiche der VR-Bank Westmünsterland sind jetzt dort zu Hause – im nagelneuen Bürokomplex VR sieben.neun.

Video anzeigen?

Wenn Sie eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann.

Wenn Sie den Link hier unten anklicken, wird ein Cookie auf Ihrem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass Sie der Anzeige von eingebetteten Videos in Ihrem Browser zugestimmt haben. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in Ihrem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://youtu.be/d8LpV8VN7h8
VR sieben.neun

Als Standort ist Gescher für die VR-Bank Westmünsterland ideal: Der Ort liegt praktisch genau in der Mitte des Geschäftsgebiets. Zudem ist der d.velop-Campus ein Vorzeigeschauplatz der vitalen regionalen Wirtschaft. Initiiert von d.velop-Gründer Christoph Pliete, wächst das Gelände um immer mehr Gebäude, in denen sich vorzugsweise IT-Unternehmen, Start-ups und andere kreative Firmen mit innovativen Konzepten ansiedeln.

Die jüngsten Bauten auf dem Campus hat die VR-Westmünsterland Immobilien GmbH entwickelt: ein Riegel aus zwei Gebäuden mit jeweils drei Etagen, offenen, flexibel gestaltbaren Grundrissen und nachhaltiger Haustechnik. Strom und Wärme erzeugen eine Luftwärmepumpe und die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach.

VR sieben.neun heißt der Baukomplex, angelehnt an die Adresse Am Campus 7 - 9. Die beiden Erdgeschoss-Etagen nutzt die VR-Bank Westmünsterland selbst, hier sind jetzt das KundenServiceCenter (KSC) und das VR PrivateBanking zu Haus. Die anderen Etagen des Neubaus sind vermietet. Unter anderem ist hier ein Co-Working-Space für alle entstanden, die gelegentlich Austausch und Teamspirit suchen.

Das Team des KSC, welches Bankkundinnen und -kunden unkompliziert per Telefon, E-Mail, Chat oder Video unterstützt, hat mit dem Umzug endlich mehr Platz. Seine hilfreichen Services, die die Filialleistungen sinnvoll ergänzen, wurden schon vor der Pandemie 
sehr gut angenommen. Im Lockdown stiegen die Anfragen nochmals rapide an, so dass das Team inzwischen auf 13 Bankkaufleute angewachsen ist.

Auf der neuen Erdgeschossfläche in VR sieben.neun finden alle optimale Arbeitsbedingungen – und sollte das Team künftig noch weiter wachsen, ist hier Raum für Zukunft. Angetan ist das KSC-Team auch von der hervorragenden Breitbandanbindung auf dem Campus. Erstklassiger, digitaler Kundenservice beispielsweise über Video lässt sich eben nicht ohne eine stabile Internetverbindung leisten – auf dem Campus läuft’s.

Das VR Privatebanking ist eine Tür weiter eingezogen. Als „Kümmerer“ leisten hochqualifizierte Financial Planner hier im Tandem mit ihren Referentinnen die Finanzplanung und Vermögensverwaltung für anspruchsvolle Kundinnen und Kunden aus dem gesamten Münsterland. Die neuen Räume des unabhängig von der VR-Bank agierenden Teams überzeugen nicht nur durch ihr hochwertiges Interior-­Design, sondern auch durch eine bis ins Detail durchdachte Planung. Glaswände vermitteln Transparenz und Weitblick – 
Werte, die in der Philosophie des VR PrivateBanking ganz oben stehen. Der ovale Tisch in der zentralen Ro­tunde ist der Mittelpunkt der Etage. Hier kommt das Team zum Meeting zusammen, ist Platz für eine Plauderei mit Besucherinnen und Besuchern, und auf dem großen Flatscreen im Hintergrund sind die aktuellen Börsennachrichten stets im Blick. Die Beratungsräume und Büros selbst bieten Rückzugsmöglichkeiten für vertrauliche Gespräche: „Diese Räume sind schal­lgeschützt“, sagt Nicole Feierabend, Leiterin des Referentinnen-Teams im VR PrivateBanking, „dadurch ist abso­lute Diskretion gewährleistet.“

Wie ihr Team ist sie begeistert von den vielen Qualitäten des neuen Domizils. „Die Räume transportieren unseren Anspruch einer unabhängigen, exzellent qualifizierten Vermögens­beratung und schaffen den passenden Rahmen für unsere Kundinnen und Kunden wie für unsere Arbeit.“ Die Autonomie des Standorts spiegle die Unabhängigkeit, die zur DNA des VR PrivateBanking gehöre. Und der 
moderne Technologie­standort mitten im Westmünsterland vermittle den agilen, innovations­freudigen Charakter, der auch das VR PrivateBanking auszeichnet. Das perfekte Setting, um zu zeigen, wie Vermögensmanagement auf Westmünsterländisch geht: regional fest verwurzelt, innovativ und erfolgreich.