Bürgermeisterinnen und Bürgermeister

Header_menschen_buergermeister
BÜRGERMEISTERINNEN UND BÜRGERMEISTER

GEMischtes Doppel

Zwei Generationen, zwei Frauen, zwei Männer, zwei mit Parteibuch, zwei ohne: So unterschiedlich die „Oberhäupter“ von Borken, Coesfeld, Dülmen und Stadtlohn sind, so sehr ähneln sich die großen Themen auf ihrer Agenda.

Video anzeigen?

Wenn Sie eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann.

Wenn Sie den Link hier unten anklicken, wird ein Cookie auf Ihrem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass Sie der Anzeige von eingebetteten Videos in Ihrem Browser zugestimmt haben. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in Ihrem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://www.youtube.com/watch?v=fO_4j63ejx4&list=PLoxT9X6zD5HKeUSUF3FrjCm66ML8UdO1m&index=38
Eliza Diekmann,
Bürgermeisterin Coesfeld
Video anzeigen?

Wenn Sie eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann.

Wenn Sie den Link hier unten anklicken, wird ein Cookie auf Ihrem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass Sie der Anzeige von eingebetteten Videos in Ihrem Browser zugestimmt haben. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in Ihrem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://youtu.be/3Pp_2m5mKqI
Mechthild Schulze Hessing,
Bürgermeisterin Borken
Video anzeigen?

Wenn Sie eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann.

Wenn Sie den Link hier unten anklicken, wird ein Cookie auf Ihrem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass Sie der Anzeige von eingebetteten Videos in Ihrem Browser zugestimmt haben. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in Ihrem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://youtu.be/E0M-qiacBqc
Carsten Hövekamp,
Bürgermeister Dülmen
Video anzeigen?

Wenn Sie eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann.

Wenn Sie den Link hier unten anklicken, wird ein Cookie auf Ihrem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass Sie der Anzeige von eingebetteten Videos in Ihrem Browser zugestimmt haben. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in Ihrem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://youtu.be/uoC7d4soi_c
Berthold Dittmann,
Bürgermeister Stadtlohn

Einzig die Borkener Bürgerinnen und Bürger haben bei der Kommunalwahl 2020 die amtierende Bürgermeisterin Mechthild Schulze Hessing, CDU, im Amt bestätigt. In den drei anderen Städten sind „Neue“ im Amt, wobei in Borken und Coesfeld die vorherigen Amtsinhaber nicht mehr zur Wahl angetreten waren. In Coesfeld konnte Eliza Diekmann ohne Parteibuch die Wahl für sich entscheiden. Carsten Hövekamp hat in Dülmen die Bürgermeisterwahl für die CDU gewonnen, und der ebenfalls parteilose Unternehmer Berthold Dittmann führt jetzt die Stadtverwaltung Stadtlohn. Bis auf Diekmann bringen alle Kommunalerfahrung mit. Höve­kamp war zuletzt Kämmerer in Reken, Dittmann lange Ratsmitglied und stellvertretender Bürgermeister.

Was auffällt: Eliza Diekmann und Carsten Hövekamp sind noch unter 40. Damit repräsentieren sie eine neue Generation im Amt, die der jungen Familien im Westmünsterland: Digital Natives in einer Lebensphase, in der vieles im Aufbau ist, gut ausgebildet und vernetzt, vielseitig gefordert.

Die Amtszeit begann für alle vier Stadtchefs und Stadtchefinnen unter schwierigen Bedingungen, denn die Arbeitslast in Corona-Zeiten ist enorm. Zugleich erschweren die Kontaktbeschränkungen die Zusammenarbeit: Viele ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen die neuen Stadtoberhäupter bislang nur vom Bildschirm.

Den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sehen alle vier als wichtige, ganz persönliche Aufgabe. Es geht um Transparenz und Mitbestimmung darüber, „wohin wir uns als Stadt entwickeln wollen“ (Diekmann), „welche Prioritäten wir setzen“ (Dittmann), „welche Werte uns wichtig sind“ (Höve­kamp) – und darum, „dabei alle mitzunehmen“ (Schulze Hessing). Die Einladung wird rege angenommen, digitale Sprechstunden, Foren und Diskussionen sind gut besucht. Eine Art Aufbruchstimmung herrscht, denn die Themen sind wichtig.

Klima- und Ressourcenschutz hat überall Priorität. Jede Stadt setzt dabei andere Akzente: In Stadtlohn stehen Trinkwasserschutz und ein Stopp des Flächenfraßes auf der Agenda. Borken entwickelt derzeit den Klimaschutzplan. In Coesfeld steht er schon, wird gerade verschärft und umgesetzt, zudem beschäftigt sich die Stadt unter anderem mit Nachhaltigkeitskonzepten wie der kommunalen Kreislaufwirtschaft. Das Klimaschutzkonzept für Dülmen wird derzeit fortgeschrieben, ein ehrgeiziges Ziel ist bereits formuliert: CO₂-Neutralität bis 2035. Dabei ist allen klar, dass die Umwelt nicht an der Stadtgrenze aufhört: Infrastrukturen etwa für Radverkehr oder Elektromobilität entfalten regional ungleich mehr Wirkung als lokal, und der Ruf eines Kollektivs findet auf höherer Ebene mehr Gehör als der einzelner Bürgermeister bzw. Bürgermeisterinnen. „Natürlich stehen wir im engen Austausch, im eigenen Kreis, aber auch mit den Nachbarkreisen in der Region“, sagt Schulze Hessing. Ziel ist es, die Erfahrungen und Konzepte der anderen zu teilen und komplexe Themen wie Smart City gemeinsam anzugehen.

Digitalisierung ist das nächste große Thema, auch dieses hat unterschiedliche Facetten. Es geht um infrastrukturelle Fragen wie die zukunfts­fähige Ausstattung der Schulen und die flächendeckende Breitbandanbindung – aber auch darum, Verwaltungsprozesse schneller zu machen und bürgernäher. Agilität, schlanke Prozesse, weniger Bürokratie, kurz: „Verwaltung als Unternehmen zu organisieren statt als Behörde“, so Eliza Diekmann.

Ein attraktives Fleckchen Erde ist dieses Westmünsterland, darin sind sich alle einig. Seine Stärken und Kernkompetenzen zu bewahren – das Grün, Wohnqualität und gute Arbeitsplätze, die Landwirtschaft: Darum geht’s, aber es geht oft nicht mehr auf den altbekannten Wegen. Die Ressourcen werden knapp, allen voran die verfügbaren Flächen. Überdies hat die Pandemie ein Problem verschärft, mit dem sich die Städte schon länger beschäftigen: Wie hält man die Innenstädte als Nahzentrum und „dritten Ort“ (Schulze Hessing) des Alltags lebendig und attraktiv, stärkt Einzelhandel und Gastronomie?

Es sind herausfordernde Zeiten, und niemand hat ein Patentrezept. Aber die Region hat die richtigen Zu­taten. Gute Rahmenbedingungen, gute Köpfe und – ein starkes Wir-Gefühl.