Handwerk

0026_handwerk_header_1900
HANDWERK

GOLDENER BODEN MIT KLEINEN KRATZERN

Sich ständig verändernde Technologie, hochindividuelle Kundenwünsche, gestiegene Effizienzanforderungen, immer mehr Verwaltungsaufwand und der deutlich spürbare Fachkräftemangel – all das sind Zeichen des Wandels, die es im Handwerk alltäglich zu bewältigen gilt.

Die Digitalisierung ist da nur eine von vielen Veränderungen – doch bringt sie auch Verbesserungen: In den Handwerksbetrieben optimieren elektronische Systeme die Verwaltung, beschleunigen Bestellvorgänge und vereinfachen die Kundenberatung. Auf der Baustelle entlasten elektronische Hilfen die Handwerker und erleichtern schwere körperliche Arbeiten.

Im Interview berichten Ralf Sparwel, Innungsobermeister Sanitär-Heizung-Elektro aus Südlohn, und Christian Becks, Dachdeckermeister aus Dülmen, wie sie den Wandel in ihren Unternehmen spüren und wie sie ihm begegnen. Darin sind sich beide einig: Gerade in Zeiten, die sich so schnell ändern, werden gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wichtiger.

Wandel ins Haus bringen
Arbeit zum Wohlfühlen
Strukturwandel
Nachwuchssorgen
Technik stemmt die Last